Beim letzten Samstagsdienst haben unsere Fachgruppe Wassergefahren (FGr W) und die 1. Bergungsgruppe (B1) unseres 1. Technischen Zugs eine gemeinsame Übung am beziehungsweise auf dem Neckar absolviert. Der Auftrag sah vor, zwischen Pleidelsheim und Mundelsheim mit Hilfe des Einsatzgerüstsystems (EGS) einen behelfsmäßigen Anleger für kleine Wasserfahrzeuge zu errichten. Solche Anleger kommen zum Beispiel bei länger anhaltendem Hochwasser oder bei Schiffshavarien zu Einsatz.

Gleich nach dem Antreten fuhren die Kameraden am Samstagmorgen zur Einsatzstelle bei Flusskilometer 146,3. Dort wurde zunächst das mittlerweile ständig einsatzbereit ausgerüstete Halbponton (HP) mit dem Kran der FGr W zu Wasser gebracht. Danach konnten die Helferinnen und Helfer mit dem Bau des Anlegers beginnen.

Am Nachmittag erfolgte der Rückbau. Zwischendurch hatten die Kameraden aus der B1 auch noch Gelegenheit zu einer Fahrt mit dem HP auf dem Neckar. Gegen 16.00 Uhr ging es zurück zur Unterkunft. Die gemeinsame Übung war ein voller Erfolg, da sie nicht nur wertvolle Erkenntnisse zum Bau behelfsmäßiger Bootsanleger geliefert, sondern den beteiligten Helfern auch viel Spaß und Abwechslung bereitet hat. Unser Dank gilt der Wasserschutzpolizeistation Stuttgart sowie dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart für deren kurzfristige Zustimmung zu dieser Aktion.

 

  • FGr_W__B11
  • FGr_W__B12
  • FGr_W__B13
  • FGr_W__B14