Stuttgart, 14.12.2018. Die gemeinnützige Organisation “Johanniter-Weihnachtstrucker” ist zu Gast in unserem Ortsverband, um gemeinsam mit freiwilligen Helfern und Mitarbeitern der Johanniter, BOSCH, Jugendrotkreuz und THW über 1.000 Päckchen zu packen und zu verladen. Alles für den täglichen Bedarf wird im Akkord in die Pakete gepackt, die ab dem 26.12.2018 zum bereits 25. Mal gen Osten starten.

 Um 13 Uhr füllt sich schlagartig die Halle im THW-Ortsverband Stuttgart. Viele Helfer sind gekommen, um ehrenamtlich den Nachmittag mit dem Packen von Päckchen für den Transport nach Osteuropa. Die Johanniter Weihnachtstrucker haben tonnenweise Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs bereits in die Halle gebracht und mit hilfe des THW eine Packstraße geschaffen. An zwei Seiten stehen Helfer an beiden Seiten der Tische und in wenigen Sekunden ist der leere gefaltete Karton zu einem prall gefüllten Hilfspaket geworden. Es geht zu wie bei den Elfen am Nordpol - die Temperaturen in der geöffneten Halle unterstreichen diesen Eindruck zusätzlich.

Lediglich eine kurze Aufwärm- und Vesperpause gönnen sich die vielen Helfer. Bis zum frühen Abend sind über 1.000 Päckchen auf ca. 60 Paletten gestapelt und in den Weihnachtstrucker-LKW verladen. Der Transport rollt gegen 18 Uhr vom Hof und wird zunächst zu einer Station nach Ulm fahren, bevor es am 26.12.2018 im Konvoi von knapp 50 Trucks und rund 100 freiwilligen Fahrern in Richtung Rumänien, Siebenbürgen, Bosnien, Albanien, Ukraine und dieses Jahr erstmalig nach Bulgarien losgeht. Wer den Hilfskonvoi live verfolgen möchte, kann das über www.johanniter.de/weihnachtstrucker gerne tun, denn die LKW sind mit modernster Tracking-Technologie ausgestattet.

Die diesjährige Spendensumme von rund 27.000 € für den Kauf der Paketinhalte und der Fahrtkosten stammen hauptsächlich aus Spenden der Johanniter, DRK und Bosch Talents sowie Bosch Mitarbeitern die mit der Aktion “Cents for Help” die Centbeträge ihres Lohns dafür spenden. Wer für 2019 gerne spenden möchte, findet entsprechende Informationen ebenfalls auf der speziell eingerichteten Seite der Johanniter (www.johanniter.de/weihnachtstrucker).

Das THW hat seine Unterkunft gerne für diese außergewöhnliche Aktion bereitgestellt und wünscht den Weihnachtstruckern eine gute Reise! Ein weiterer großer Dank gilt auch unserer Regionalstelle, die in der Woche davor fast täglich die Palettenanlieferungen im Ortsverband koordiniert und unterstützt hat.

  • 2018-12-14_XTruck_01_s
  • 2018-12-14_XTruck_02_s
  • 2018-12-14_XTruck_03_s
  • 2018-12-14_XTruck_04_s