In den vergangenen Wochen wurde der OV Stuttgart mehrfach im Rahmen der Flüchtlingshilfe angefordert. Dabei mussten die verschiedensten Aufgaben bewältigt werden – ob es nun darum ging, Material wie Zelte, Notstromaggregate und Betriebsmittel bereitzustellen, in den mit der Flüchtlingslage befassten Stäben mitzuwirken oder vor Ort in den Erstaufnahmeeinrichtungen zu unterstützen. Mal mussten Gebäude ausgeräumt werden, um die Unterbringung zu ermöglichen, mal mussten Betten zusammengebaut und feldmäßige Duschen eingerichtet werden.

Dabei profitierte der OV Stuttgart davon, sich schon vor Jahren auf den Feldlagerbau und -betrieb spezialisiert zu haben. Auch logistische Aufgaben wie den Transport von benötigter Ausstattung, mobilen Toiletten und zuletzt 1000 Feldbetten, die bis zu Ihrer Verteilung in der Unterkunft zwischengelagert werden, kann der Ortsverband erfüllen. Hinzu kommt die Fähigkeit zur großflächigen Ausleuchtung mittels Lichtmast.

Nachdem diese Woche bereits mehrere Helfer gemeinsam mit der Feuerwehr im Einsatz waren, um die Halle 1 der Landesmesse zu einer Notunterkunft für 2.500 Asylbewerber umzufunktionieren, folgt der nächste Einsatz schon kurz darauf: Unsere Fachgruppe Infrastruktur wird die Kräfte in Bayern beim Anschluss von Sanitärcontainern und beim Rohrleitungsbau unterstützen. Weitere Einsätze werden sicherlich bald folgen.